Nadja
+49 170 205 504 9

Blog

Kreta ist nicht nur ein Traum-Reiseziel für viele Sonnenhungrige. Auch Seekajakfahrer kommen hier, gerade im Herbst, wenn das Wetter in Deutschland nicht mehr uneingeschränkt zum Paddeln auf dem Meer einlädt, voll zum Zuge. Neben unseren Seekajak-Reisen entlang der ausgesetzten Südküste, locken vor allem unsere Technik-Kurse (Aufbau-Kurse und EPP3-Vorbereitungs- und Prüfungs-Kurse) in den kleinen Ort Plakias. 

Die Insel Lefkas hat sich in den letzten Jahren zu unserem liebsten Seekajak-Revier für Einsteiger- und Aufbau-Kurse gemausert. Das liegt allerdings nicht nur an den großartigen Buchten, dem klaren Wasser und den weißen Stränden, sondern auch an der fantastischen Infrastruktur für Camper wie auch für Hotelgäste an "unserem" Strand.

Seit Einführung des Lettmann Akaroa im Februar 2021, erreichen uns viele Fragen zum neuen Kajak, vor allem auch, wie sich der Neue im Vergleich zum Biskaya verhält. In diesem Artikel wollen wir etwas ausholen, auf die Entstehung und die Idee beider Kajaks eingehen und die Unterschiede kurz skizzieren.

Seit 1995 fahre ich zum Paddeln an die Soca. Mehrmals im Jahr. Einmal bin ich seitdem mit der Bahn angereist und habe ab Villach den Rest der Strecke mit dem Rad zurückgelegt. Über ein kurzes Stück des Alpe Adria Radwegs. Das hat Lust auf mehr gemacht. Im Sommer 2021 war die Zeit dann reif für eine längere Tour.

Endlich ist es so weit. Jetzt haben auch wir unser eigenes Half-Slice-Kajak - und was für eins! Im Sommer durften wir Jochen und das Team Lettmann bei der Entwicklung der neuen "Machete" unterstützen. Das hat sehr viel Spaß gemacht - und da das Ergebnis mehr als überzeugt, ist die Freude jetzt umso größer.

Seit vielen Jahren bereisen wir die Ionischen Inseln. Wenn sie auch von Land aus ein mehr als lohnendes Reiseziel sind, am schönsten ist es natürlich, ihre Küsten mit dem Seekajak zu entdecken. Ob man sich eine der Inseln vornimmt oder gleich zum Inselhopping aufbricht, spielt dabei eigentlich kaum eine Rolle. So nah sie auch beieinnader liegen, so unterschielich sind die Insel. Im folgenden porträtieren wir kurz und knapp unsere vier Lieblings-Inseln im Ionischen Archipel und erzählen, warum das Revier für uns so ideal ist.

PS: Für alle, die im September und Oktober 2021 noch nichts vorhaben: Es gibt noch freie Plätze auf unseren Reisen und in den Kursen auf Lefkas. Auch auf Kreta sind im Oktober noch ein paar Plätze frei.

Unsere Griechenland-Kurse im März und April 2021 sind ja bekanntermaßen coronabedingt ausgefallen. Völlig überraschend ging es dann im Mai und Juni 2021 doch noch für Christian und Nadja nach Hellas.

Am 10. Mai haben unsere ersten Kurse der durch Corona verspäteten Saison 2021 begonnen. Wie schon 2020 war Slowenien das erste Land, das uns das Paddeln in kleinen Gruppen nach dem Lockdown wieder ermöglicht hat.

Bereits vor drei Jahren hat der Lettmann Manta das Licht der Welt erblickt. Nach der sehr erfolgreichen Granate war er Lettmanns zweiter moderner Creeker. Im Frühjahr 2020 kam der Rocky hinzu - und es ist unschwer zu erkennen, dass dieser eine Menge Gene der bewährten Granate in sich trägt. Doch wie unterscheiden sich die beiden aktuellen Lettmann-Modelle voneinander, für wen empfiehlt sich welcher Creeker? Wir wollen aus der Praxis mit beiden Kajaks berichten.

Bild oben: links Manta L, rechts Rocky XL

Die Zona Zero in der spanischen Region Aragón ist eine der abwechslungsreichsten Regionen für Trail- und Enduro-Mountainbiker in Europa. Das Trailnetz ist entstanden durch den Zusammenschluss ortsansässiger Unternehmen, die sich auf die Fahnen geschrieben haben, die eingeschlafene Region mit Hilfe des Sports wieder zu beleben. Mit im Boot sind neben Campingplatz-, Hotel- und Pensionsbetreibern auch Bikeshops, Shuttleservices und auch eine ortsansässige Brauerei. So bietet sich uns heute eines der abwechslungsreichsten Trailgebiete für Mountainbiker vieler Könnenstufen.