Nadja
+49 151 124 904 53

Wochenend-Seekajak-Kurse für Einsteiger in Köln, EPP 1 [sE]

Zweitägiger Seekajak-Kurs für Einsteiger in Köln, NRW
img_0474
_mg_6003
PP
179,00 €
Aktuelle Kurstermine
Körpergröße / Gewicht / Konfektionsgröße Tooltip

Konfektionsgröße bitte in 38,... [Damen] bzw. 50,... [Herren] angeben.
Extra-Leihausrüstung: Trockenanzug Tooltip
Voraussetzungen siehe Text
Beschreibung
KursartVoraussetzungenSchulungsverhältnis
Einsteigerkurs [sE] (EPP1) Schwimmkenntnisse 1:6

Über diesen Kurs

Bei diesem Kurs handelt es sich um einen Seekajak- und Wanderkajak-Kurs für Kajak-Einsteiger. Es sind keinerlei Vorerfahrungen im Bereich Kajakfahren erforderlich. Dieser zweitägige Kurs soll dazu dienen, euch die hohe Kunst des Paddelns mit dem Seekajak näher zu bringen und euch einen Einblick in die Faszination dieses Sports zu gewähren. Doch obwohl Seekajak- und Wanderpaddeln das Paddeln auf dem Meer und Großgewässern beschreibt, beginnt dieser Kurs natürlich nicht direkt auf offener See, sondern in sicherer Umgebung, dem Fühlinger-See in Köln.

Diesen Kurs sollte jeder Paddler einmal besucht haben bevor er sich eigenständig mit dem See- oder Tourenkajak auf große, offene Gewässer begibt.

EPP (Europäischer Paddelpass):

Dieser Kurs enthält alle Nötigen Inhalte zum Erreichen des EPP1 (Europäischer Paddelpass Stufe I). Nach erfolgreicher Teilnahme und vorherige Anmeldung (zzgl. gesonderter Gebühr) können wir den EPP I vergeben.

 

Inhalte

In den zwei Kurstagen führen wir euch in das Paddeln ein und trainieren verschiedene Seekajak- und Tourenkajak-Techniken und -Taktiken. Wir beginnen mit dem sicheren Aussteigen aus dem gekenterten Kajak, schulen dann spezifische Vorwärts-, Bogen- und Stützschläge. Materialkunde ist ebenfalls ein fester Bestandteil des Kurses, denn in keinem anderen Gebiet des Paddelsports gibt es so viele unterschiedliche Materialien, Bootstypen und Ausrüstungsgegenstände wie bei den Touren- und Seekajak-Sport.

Im Fokus dieses Kurses stehen:

Praxis:

  • Basiswissen: Tragen des Kajaks, Ein- und Ausstieg am Strand und am Steg, Spritzdecke
  • Stressfreier Ungang mit dem See- / Touren-Kajak, sicherer Ausstieg unter Wasser
  • Korrekte Vorwärtsschläge nach BVKanu-Standart (Druck und Zug)
  • Statischer Bogenschlag
  • Kanten und Lehnen, C2C, Kippunktsuche
  • Flache Paddelstütze
  • Seitliches Versetzen

Theorie

  • Materialkunde: Seekajak und Tourenkajak
  • Materialkunde: Körperausrüstung, Basisausrüstung Sicherheit
  • Ökologie und Verhalten auf dem Wasser Teil I
  • Fahrtenplanung Teil I
  • Gefahrenkunde

Wir bieten euch in unserem Kurs eine sehr moderne und hochwertige Seekajak- und Tourenboot-Flotte bestehend aus Carbon- und Diolen-Booten der Firma Lettmann. Unsere Kursausstattung liegt weit über dem Standard anderer Kanuschulen.

 

Ablauf des Kurses

Tag 1

Das Kursprogramm startet um 11.00 Uhr. Beendet ist die Kurseinheit um ca. 16.00 Uhr. Der Kurstag ist gefüllt mit einem Mix aus Theorie und Praxis zu Land und auf dem Wasser.

Tag 2

Das Kursprogramm startet um 11.00 Uhr. Der Teil auf dem Wasser endet um ca. 15 Uhr, danach müssen die Kajaks und die Ausrüstung grob gereinigt und verladen werden.

 

Weitere Informationen

Essen und Trinken

Am Blackfoot-Beach gibt es (nur bei guter Wettervorhersage) eine Strandbar mit Imbiss sowie ein Restaurantbetrieb. Wer am Samstagabend gerne noch einkehren möchte, dem empfehlen wir entweder das Restaurant "La Serenissima" in Fühlingen oder das Restaurant an der Fähre Langel.

Übernachten

Wir empfehlen den Campingplatz in Dormagen, direkt am Rhein. Oder die Jugendherberge in Köln-Riehl.

 Leistungen

  • Ihr bekommt von uns Leihausrüstung gestellt (Kajak, Paddel, Weste, Spritzdecke, Helm, Neoprenanzug, Paddeljacke)
  • Schulung in Theorie und Praxis
  • Schulung nach Richtlinien des BVKanu nur durch ausgebildete Kanulehrer
  • Schulungsverhältnis Kanulehrer / Schüler maximal 1:6
  • Eintritt Blackfoot Beach sowie Benutzung der sanitären Anlagen
  • Auf Wunsch: Ausstellung EPP1, nach Anmeldung
  • Gegen Aufpreis könnt ihr einen (Semi-) Trockenanzug leihen. Ein Neoprenanzug reicht in der Regel aus. Im Frühjahr oder an kalten Tagen ist ein Trockenanzug sehr angenehm. Insgesamt ist ein Trockenanzug etwas gemütlicher, da ihr Funktionsunterwäsche auf der Haut tragt und darüber den Anzug. Diesen könnt ihr euch vorstellen als eine Kombination von Regenhose und Regenjacke, die miteinander verbunden sind. An den Armen habt ihr Latexmannschetten, die verhindern, das Wasser eintreten kann. An den Beinen befinden sich Füßlinge, so dass auch eure Füße trocken bleiben. Am Hals habt ihr ein verstellbares Neoprenbündchen. Dadurch ist der Anzug nicht 100%ig dicht, aber Latex am Hals ist nicht jedermanns Geschmack.

Weitere Kosten

  • Eigene Anreise
  • Ggfs. Übernachtung
  • Ggf. Gebühr bei Ausstellung des EPP