Nadja
+49 151 124 904 53

Korsika Wildwasser-Fortgeschrittenen-Kurse [F1]

Kajak-Wildwasser-Kurse für Fortgeschrittene auf Korsika
img_2952
img_2759
img_1930
PP
449,00 €
Aktuelle Kurstermine
Leihausrüstung Tooltip
Extra-Leihausrüstung: Trockenanzug Tooltip
Voraussetzungen (F1 + F2)
Beschreibung

Kursart

VoraussetzungenSchulungsverhältnis

Fortgeschrittenen-Kurs [F1]

Beherrschen von WW III

1:5

Über diesen Kurs

Korsika ist das klassischste aller Frühjahrs-Paddelgebiete. Seit 1996 fahren Christian und Nadja regelmäßig nach Korsika um den Winter auszutreiben und das Frühjahr mit den wunderschönen Fluss-Klassikern der Insel zu einzuläuten. Und schon wenn die Fähre aus Italien in den Hafen von Bastia, der Haupstadt Korsikas, einläuft, begrüßt uns der Duft der Insel, die Macchia steht in voller Blüte und die Sonne beleuchtet die schneebedeckten Berge in der Ferne.

Inhalt dieses Kurses

  • Festigung und Einführung weiterführender Techniken (Ziehschlag, Boofen, Anschanzen, Walzenreiten, flache Paddelstütze)
  • Schlüsselschläge im Wildwasser
  • Einführung weiterführender Taktiken (Fahrweisen im Wildwasser)
  • Linienwahl

Ablauf des Kurses

Wir treffen uns am ersten Kurstag zum verabredeten Zeitpunkt zum gemeinsamen Frühstück und stellen uns gegenseitig vor. In einer Einführungsrunde informieren wir über alles Organisatorische und ihr bekommt die Möglichkeit uns eure Erwartungen an die Woche mitzuteilen. Am ersten Tag sichten wir auf leichtem Wildwasser, wie gut ihr schon mit Paddel und Kajak umzugehen wisst und trainieren unsere Grundtechniken. In den nächsten Tagen wird der Ablauf immer ähnlich aussehen. Nach dem Frühstück gibt es eine kurze Theorieeinheit, dann geht es auf den Fluss um eure Basics zu verfeinern und neue Techniken zu lernen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf dem strategischem Befahren einzelner Stellen oder Flussabschnitte und deren Absicherung. Nach dem Paddeln kehren wir oft auf einen Kaffee in ein kleines Café ein oder fahren zurück ins Camp. Hier kann die Kochgruppe dann in aller Ruhe das Abendessen vorbereiten, der Rest der Gruppe hat Zeit zum Relaxen. Pro Kurswoche legen wir einen Ruhetag ein – so bleibt auch Zeit, um die anderen Schönheiten Korsikas zu erkunden.

Voraussetzungen

Um an diesem Kurs teilzunehmen, solltet ihr Wildwasser im III. Grad beherrschen. Das bedeutet zum Beispiel die Friedhofstrecke bei mittleren Wasserstand (ca. 25m³) sicher befahren und auch Kehrwasser in den Kernstellen mitnehmen zu können. Falls ihr die Soca noch nicht kennt, auch kein Problem: Ruft uns einfach an und wir klären in einem persönlichen Gespräch wie ihr einzuschätzen seid.

Unser Camp

Das Basislager für unseren Kurses ist der Campingplatz Ernella direkt am Tavignano, einem der größten Flüsse Korsikas. Von unserem Camp aus können wir neben dem Hausbach auch in kurzer Zeit unter anderem Flüsse wie den Vecchio, Fium Orbo, Travo, Golo, Asco und die Solenzara erreichen. Unser Camp, der Campingplatz Ernella, liegt am Taviganao zwischen den Ortschaften Corte (im Landesinneren) und Aléria (an der Ostküste).

Übernachtung während des Kurses

Camping

Unser Camp ist der Campingplatz Ernella. Er liegt am Taviganao zwischen den Ortschaften Corte (im Landesinneren) und Aléria (an der Ostküste). Der Campingplatz bietet, neben einer großen Zeltwiese, einfache sanitäre Anlagen und jede Menge Natur pur sowie einen kleinen Strand am Tavignano-Stausee. Der Besitzer "Milou" ist der sympathischste aller Korsen, der zu allem Überfluss noch großartigen Käse von glücklichen Schafen herstellt. Seine Tochter bereitet dazu Salami und Schinken von nicht mehr ganz so glücklichen Eseln und Schweinen. Wir behalten es uns vor einen anderen Campingplatz auszuwählen, wenn die Wasserstände dies erforderlich machen sollten.

Appartments

Auf dem Campingplatz gibt es auch einfache Appartments. Falls ihr euch für diese interessiert, solltet ihr auf jeden Fall früh bei Milou buchen. Die Anzahl der Appartments ist begrenzt und sie sind recht schnell ausgebucht...

Weitere Übernachtungsmöglichkeiten

Jeweils 20 Kilometer entfernt vom Campingplatz befinden sich die Ortschaften Corte im Landesinnern und Aléria an der Küste. Hier gibt es zahlreiche Zimmer.

Verpflegung während des Kurses

In der Regel kochen und essen wir gemeinsam im Camp. Hierzu stellen wir ein Küchenzelt mit allem, was man in der Küche benötigt. Ihr müsst also keine Campingküche mitnehmen, lediglich Campingstuhl,Tisch und Geschirr sind gefragt. In der Regel ist jeder einmal Teil einer Kochgruppe und mit Kochen, Spülen und Einkaufen an der Reihe. Falls ihr auf eine Gruppenküche keine Lust habt, könnt ihr euch natürlich auch selbstständig verpflegen. Auf unserem Campingplatz gibt es auch ein Restaurant mit - zugegeben - sehr eigenwilligen, typisch korsischen Gerichten. Auch ein kleiner Schnellimbiss ist dem Campingplatz angeschlossen (geile Burger mit Fritten!).

Anreise

Korsika lässt sich am besten per Auto und Fähre erreichen. Von Livorno oder Nizza bestehen zahlreiche Verbindungen zur korsischen Hafenstadt Bastia. Wir haben mit Corsica Ferries gute Erfahrungen gemacht (Frühbucherrabatte bei rechtzeitiger Buchung möglich). Wer kein eigenes Auto besitzt oder eine Mitfahrgelgenheit anbieten möchte, darf gerne bei uns anfragen. Wir versuchen euch einander zu vermitteln.

Mit dem Flieger könnt ihr auch nach Ajacchio oder Bastia fliegen. Von hier geht  es dann mit dem Mietwagen oder dem Zug weiter nach Corte. Ab Corte geht es dann nur mit einem Taxi weiter. Wenn jemand an Eurem Ankunftstag nach Corte fährt, könnt ihr auch abgeholt werden. Ihr könnt zwar schon früh anfragen und wir hören uns um (oder wissen bereits, das wir nach Corte müssen), aber in der Regel entscheidet es sich kurzfristig, wann jemand nach Corte fährt.

Tipps

Umgebung

Neben traumhaftem Wildwasser bietet Korsika atemberaubende Landschaften und eine tolles Wanderwegenetz. Die weltberühmte Grande Randonée (GR) 20 ist nur eine von vielen, wunderschönen Trekkingoptionen. Die einzigartige, korsische Westküste lässt sich auch mit dem Auto oder per Seekajak entdecken.

Anschlusskurse

So könnte eure Paddelkarriere weitergehen:

Leistungen

  • Organisation und Durchführung des Kurses
  • Wir schulen nach BVKanu-Richtlinien und sind BVKanu-Mitgliedschule
  • Video-Analyse
  • Kanulehrer: Christian und/oder Nadja und/oder Philip
  • Maximales Schulungsverhältnis von 1:5

 

Weitere Kosten

  • ca. 5,- bis 10,- Euro/Tag für Campingplatz
  • ca. 12,- Euro/Tag Gemeinschaftskasse (Verpflegung und Getränke). Wenn wir essen gehen, wird´s natürlich auch mal teurer.
  • Fahrten vor Ort zum Versetzen der Fahrzeuge
  • Eigene Anreise mit dem PKW (wir vermitteln gerne Mitfahrgelegenheiten), Fährkosten, Mautgebühr Italien oder Frankreich, ggf. Österreich oder Schweiz

Infos zur Warteliste

Es kommt immer wieder vor, dass jemand von seinem Kurs zurücktreten muss. Für diesen Fall erstellen wir eine Warteliste. Wenn ihr Euch auf die Warteliste setzen lasst, schreibt unter Anmerkungen bitte, bis wann ihr spätestens Bescheid wissen müsst. Denn leider erfolgen Stornierungen teilweise sehr kurzfristig vor Beginn des Kurses, ihr könnt aber dann selber nicht mehr am Kurs teilnehmen.