Nadja
+49 151 124 904 53

Norwegen Wildwasser-Roadtrip für Fortgeschrittene [F2]

Zwölftägige Wildwasser-Reise für Fortgeschrittene ins Wildwasser-Kajak-Paradies Norwegen.
norwegen-wildwasser-kurs03
norwegen-wildwasser-kurs02
Norwegen_Wildwasser-Kurs-Roadtrip01
PP
999,00 €
Aktuelle Kurstermine
Voraussetzungen (F1 + F2)
Leihausrüstung
Extra-Leihausrüstung: Trockenanzug Tooltip
Beschreibung

Kursart

VoraussetzungenSchulungsverhältnis

Road-Trip Norwegen (F2)

F2, beherrschen von WW III - IV (z. B. Abseilstrecke Soca bei jedem Wasserstand, Fium-Orbo auf Korsika), sichere Eskimo-Rolle

2:6 (es gibt nur sechs Kursplätze)

Norwegen-Road-Trip mit Christian, Nadja und Philip*

Ihr fühlt euch auf Wildwasser III+ gut, habt euch bereits in Slowenien, Griechenland oder Korsika ausgetobt und möchtet nun das grandiose Wildwasser Norwegens erleben? Ihr seid bereit euch ein bisschen zu steigern und den Schritt auf Wildwasser IV zu wagen? Langsam aber sicher steigern wir auf unserem Norwegen-Trip die Schwierigkeiten. Wir starten auf fairem, wuchtigen Wildwasser III, dann tasten wir uns an die ersten Rutschen und Stufen heran. Entspannt und sicher nehmen wir die Drop-and-Pool-Klassiker wie Rauma, Boevra und Valdölla unter den Kiel. Wir ziehen durch atemberaubende Landschaften, fahren die schönsten Camps an und genießen vor und nach dem Paddeln die Ruhe Norwegens.

Unser Norwegen-Trip richtet sich trotz aller Superlative nicht an unerschrockene Stürzer.

Bei einem Kanuleher-Schüler-Verhältnis von maximal 2:6 werden wir auf diesem Trip zwar ordentlich nass und auch traumhafte Wasserfälle und Rutschen stehen auf unserer Agenda. Trotzdem werden wir mit Bedacht und Ruhe scouten, besprechen und bepaddeln – so wie ihr es von uns gewohnt seid.

Einige Fluss-Highlights auf dieser Reise

Sjoa

Wir starten unseren Roadtrip an der Sjoa - dieser Traumfluss wird für einige Tage unser Spielplatz sein. Auf Playrun und Asenguvet werden wir uns einpaddeln und austoben - hier können wir echtes norwegisches Wuchtwasser erleben. Wir trainieren  taktisches Fahren im Wuchtwasser, gewöhnen uns an den Umgang mit großen Wellen und beschäftigen uns mit Walzenreiten, Surfen und Co. Dann geht die Reise weiter in Richtung More og Romsdal.

Rauma

Die Rauma eignet sich wie kein zweiter Fluss um sich an Stufen und Rutschen heran zu tasten - sie zählt zu den besten Drop-and-Pool-Flüssen dieses Planeten und zaubert jedem Paddler ein Dauergrisen ins Gesicht. Sie ist superfair und bietet uns die Möglichkeit, Stellen mehrfach zu befahren um Boof, Lateboof und andere Schlüsselschläge zu verfeinern. Über die sagenumwobenen Trollstiege geht es dann zur Valdölla.

Valdölla

Bei viel Wasser bietet die mittlere Valdölla Rutschen-Vergnügen pur. Faire, wuchtige Katatarakte runden den Spaß ab. Bei wenig Wasser bietet sich die obere Valdölla mit ihren Stufen und Rutschen an. Nach der Stipvisite an der Valdölla geht es in Richtung Ottadalen.

Boevra

Die Boevra bietet zwei vollkommen unterschiedliche Abschnitte. Im Oberlauf wartet wunderschönes Drop-and-Pool-Wildwasser in einer atemberaubenden Landschaft auf uns. Im Unterlauf hingegen wird die Boevra mit dem Zuschusswasser der Leira versehen und bietet offenes, wuchtiges Wildwasser-Vergnügen.

Empfehlung des Tages: Nimm dein Spielboot mit nach Norwegen! Gerade die Sjoa bietet jede Menge unfassbar geiler Wellen!

Kurs-Inhalte

Neben dem Befahren der norwegen Flüsse werden wir verschiedene Techniken schulen:

  • Power-Stroke
  • Boofen und Anschanzen
  • Walzenreiten und Surfen
  • strategisches Fahren im Wuchtwasser
  • strategisches Fahren im stufigen Wildwasser
  • Befahren von Rutschen

Wir werden an einigen Tagen auch kurze Theorie-Einheiten, Video-Analyse und Nachbesprechungen einfließen lassen.

Unterwegs

Bei diesem Trip werden wir kein Gruppenzelt und keine Gemeinschafts-Kochausrüstung dabei haben. Hier ist jeder für die Verpflegung selber zuständig. Grundsätzlich werden wir die wunderschönen Campingplätze und Wildcamps Norwegens anfahren. Sollten wir einen regnerischen norwegischen Sommer erleben, gibt es auf vielen Campingplätzen auch einfache Hütten sowie überdachte Bereiche in denen wir kochen und zusammensitzen können.

Anreise

Wir empfehlen die Anreise mit dem PKW über Dänemark. Die Colorline-Fähren von Hirtshals nach Larvik sind bei früher Buchung günstig. Auch preiswerte Flüge nach Oslo sind gut zu bekommen, ein gut ausgebautes Bahn-Netz führt zu den meisten Flüssen unserer Reise. Einfacher als mit der Bahn ist es mit einem Metwagen. Dieser kostet für zwei Wochen Norwegen ab ca. 600,- Euro. Paddlergerechter geht es mit "Rent a Wreck": https://booking.rent-a-wreck.no. Boote und Paddelausrüstung können natürlich für den Kurszeitraum bei uns geliehen werden.

Fotos

Video

Last but not Least: Ein kurzes aber knackiges Video von unserem Traum-Trip 2016, gefilmt von Fynn, Kayak Brothers

Leistungen

  • Organisation und Durchführung des 11-tägigen Trips, ca. 9-10 Paddeltage
  • Wir schulen nach BVKanu-Richtlinien und sind BVKanu-Mitgliedschule
  • Kanulehrer: Christian und Philip* bzw. Nadja
  • Verhältnis Kanulehrer / Schüler 2:6

Weitere Kosten

  • Übernachtung
  • Verpflegung
  • Eigene Anreise mit dem Flieger oder mit der Fähre / Auto
  • ggf. Mietwagen vor Ort, gerne vermitteln wir unter euch Fahrgemeinschaften
  • Fahren vor Ort

*Philip unter Vorbehalt