Nadja
+49 151 124 904 53

Griechenland Wildwasser-Camp für Fortgeschrittenene [F1+F2]

Wildwasser-Camp in Nordgriechenland mit Übernachtung auf dem Campingplatz oder im Hotel.
whitewater_greece097
Griechenland_Wildwasser_2018_2357
whitewater_greece063
PP
499,00 €
Aktuelle Kurstermine
Voraussetzungen (F1 + F2)
Leihausrüstung Tooltip
Körpergröße / Gewicht / Konfektionsgröße Tooltip

Konfektionsgröße bitte in 38,... [Damen] bzw. 50,... [Herren] angeben.
Extra-Leihausrüstung: Trockenanzug Tooltip
Beschreibung
KursartVoraussetzungenSchulungsverhältnis

Fortgeschrittenen-Camp F1

Fortgeschrittenen-Camp F2

Beherrschen WW III (z.B. Friedhofstrecke Soca)

Beherrschen WW III-IV (z.B. Abseilstrecke Soca)

maximal 1:6

maximal 1:6

Beachtet unsere Tipps zur Anreise weiter unten.

Über dieses Camp

Das Paddelgebiet rund um unser Kajak-Camp in Plaka ist eines der schönsten und eindrucksvollsten in ganz Europa. Glasklare Flüsse haben sich in tiefe Schluchten gegraben, sie werden umrahmt von den schroffen Bergen des Tzoumerka-Massivs. Quellen und kleine Wasserfälle rieseln von den Wänden. Immer wieder öffnen sich die Schluchten, der Blick schweift auf die umliegenden Berge, weiße Kiesbänke säumen die Ufer, Platanen werfen ihre Schatten und laden zum Verweilen ein. Nach dem Paddeln werden wir von der großartigen griechischen Küche verwöhnt, ständig stoßen wir auf freundliche Menschen, werden zum Kaffee oder Tsipouro eingeladen.

Das Wildwasser ist nicht extrem, meist sind wir im II. und III. Schwierigkeitsgrad unterwegs, nur selbten erreichen einzelne Stellen den IV. Grad (diese können natürlich auch ausgelassen werden). Somit bleibt Zeit zum Staunen und Genießen.

Direkt vor unserem Hotel / Campingplatz fließt einer der größten und wasserreichsten Flüsse Griechenlands, der Arachtos. Allein dieser Fluss bietet vier Paddelstrecken. Außerdem erreichen wir von unserem Camp aus weitere Klassiker wie den Acheron, den Kallaritikos, den Acheloos, den Milliapotamos, den Voidomatis und viele weitere tolle Flüsse.

Da die Flussetappen griechischer Flüsse in der Regel länger sind und durch tiefe Schluchten führen, spielen technische Inhalte bei diesem Camp keine große Rolle. In erster Linie geht es um das Befahren der wunderschönen griechischen Flüsse.

Komm flieg zu uns nach Griechenland!

Günstig und schnell seid ihr mit dem Flieger bei uns in Griechenland. Von allen großen europäischen Flughäfen gehen Charter-Maschinen nach Thessaloniki und Korfu/Igoumenitsa. Busse fahren regelmäßig von Igoumenitsa und Thessaloniki nach Ioannina. Von hier ist es nur ein Katzensprung bis nach Plaka! Mietwagen gibt es in der Nebensaison schon ab ca. 40,- Euro pro Woche.

Für die Logistik vor Ort ist gesorgt!

Wir brauchen vor Ort keine Autos. Die Shuttle zu den Flussabschnitten sind von uns bestens organisiert. Nikos und sein Team bringen uns zum Bach und holen uns wieder ab. So reduzieren sich die Autofahrzeiten im besten Fall von drei Stunden auf eine Stunde pro Tag.

Mit leichtem Gepäck!

Ihr wollt mit minimalem Gepäck reisen? Kein Problem! Das Hotel von Nikos und Marina bietet paddlergerechte Preise. Die Küche im Hotel und in den anderen Tavernen rund ums Dorf ist lecker, reichhaltig und extrem günstig. Auf dem Campingplatz steht außerdem eine kleine Küche zur Verfügung, eine Snack-Bar sorgt für kühles Bierchen, Hot-Dogs und Sandwiches.

Boote und Ausrüstung haben wir vor Ort.

Außer Paddeln?

Natur pur. Das gibt es bereits rund um das Camp. Das Tzoumerka-Massiv bietet eine wunderbare Kulisse. In den Bergen kann man wandern und mountainbiken, der Blick reicht bis hinuter zum Meer. Kloster, Höhlen, entspannte Dörfer oder das bunte Treiben Ioanninas laden zu Ausflügen ein, auch ein Ausflug ans Meer ist an einem Tag locker zu machen.

 

Ablauf

Gerne treffen wir uns bereits am Abend vor dem ersten ausgeschriebenen Tag zum gemeinsamen Abendessen im Restaurant des Hotel Teloneio. Flugreisende haben die Möglichkeit, nach vorheriger Absprache, am Vorabend des ersten Tages von Nikos und Marina in Ioannina abgeholt zu werden. Spätestens am Morgen des ausgeschriebenen Camp-Beginns sollten alle Teilnehmer eingetrudelt sein, dann verteilen wir ggf. das Leih-Material und gemeinsam geht es auf den ersten Abschnitt.

Voraussetzungen an die Teilnehmer

Im Griechenland-Camp bieten wir Touren für den Schwierigkeitsgrad F1 und F2 an. Allerdings wird in Griechenland nicht jeden Tag nach diesen Einstufen differenziert. Alle Flussstrecken sind wunderschön, meist aber eher im dritten Schwierigkeitsgrad angesiedelt. Einen reinen WW-IV-Kurs können wir aus Mangel an schweren Etappen auch gar nicht anbieten. Trotzdem wird jeder, der auch die Landschaft und die Kultur genießen kann, voll auf seine Kosten kommen. Das eine oder andere schwerere Schmankerl ist, besonders bei hohen Wasserständen, aber trotzdem dabei. Um einen besseren Überblick zu bekommen, hätten wir trotzdem gerne eine Einschätzung von euch, weshalb wir auch hier in F1 und F2 unterscheiden.

F1: Der F1-Kurs richtet sich an fortgeschrittene Paddler, die WW III sicher beherrschen. Das bedeutet z.B. die Friedhofstrecke der Soca bei normalem Wasserstand sicher befahren und dort auch Kehrwasser anfahren können. Falls ihr die Soca noch nicht kennt, auch kein Problem: Ruft uns einfach an und wir klären in einem persönlichen Gespräch wie ihr einzuschätzen seid.

F2: Der F2-Kurs richtet sich an fortgeschrittene Paddler, die WW IV beherrschen. Das bedeutet z.B. die Abseilstrecke der Soca bei mittlerem Wasserstand sicher befahren und jederzeit auch Kehrwasser anfahren können. Falls ihr die Soca nicht kennt, auch kein Problem: Ruft uns einfach an und wir klären in einem persönlichen Gespräch wie ihr einzuschätzen seid

Hotel / Campingplatz

In Plaka befindet sich das einzige Kajak-Camp Griechenlands. Das "Via Natura Kayak Camp" befindet sich direkt am Ufer des Arachtos, umrahmt von den steilen Flanken des Tzoumerka-Massivs. Der Campingplatz bietet sich für Übernachtung im Zelt, Wohnwagen oder Wohnmobil an. Wer mit dem Flieger anreist und auf die Mitnahme der Campingausrüstung verzichten möchte, für den bietet sich das Teloneio-Hotel in Plaka an. Es befindet sich nur fünf Geh-Minuten entfernt vom Campingplatz.

Verpflegung

Ob ihr im Hotel oder auf dem Campingplatz übernachtet: Das Restaurant des Hotels bietet hervorragende griechische Küche. Hier könnt ihr euch tagweise oder auch nach vorheriger Absprache in Halbpension verköstigen lassen (auch Camping-Gäste). Drei Minuten entfernt vom Campingplatz gibt es eine Bar, einen Metzger und einen kleinen Supermarkt. Falls ihr euch selbst verpflegen möchtet, aber nicht allzu viel Gepäck mitbringen könnt, auf dem Campingplatz steht eine kleine Küche zur allgemeinen Verfügung bereit.

Anreise

Per Auto

Wer ein bisschen mehr Zeit hat, mindestens zwei Wochen, dem empfehlen wir die Anreise mit dem Auto. Zwar brauchen wir das Auto nicht, um in Griechenland zu den Flüssen zu gelangen, neben, vor oder nach dem Camp gibt es für denjenigen, der ein bisschen Zeit mitbringt, aber allerlei zu entdecken.

Der Norden Griechenlands lässt sich leicht per Auto und Fähre erreichen. Wer aus Deutschland kommt, für den bietet sich die Überfahrt ab dem italienischen Hafen Ancona an. Hier legt die Fähre gegen 14.00 Uhr ab und kommt am nächsten Morgen zwischen 7.00 und 8.00 Uhr im nordgriechischem Igoumenitsa an. Der nächste Fluss ist von Igoumenitsa nur eine Stunde entfernt. Genauso die sehenswerte Stadt Ioannina, die auf dem Weg zum Hotel/Camp liegt. So kann der Anreisetag direkt zum ersten Urlaubstag werden.

Wer sich auf der Soca einpaddelt oder aus dem Süden Österreichs kommt, der kann auch von Venedig aus fahren. Das Ziel der Fahrt ist ebenfalls die griechische Hafenstadt Igoumenitsa. Allerdings dauert die Überfahrt länger und die Fähre legt mitten in der Nacht in Venedig ab. Dies ist deshalb wirklich nur eine Option, wenn man aus dem Süden kommt.

Wer eine Fähre bucht, sollte dies frühzeitig tun. Die günstigste Fährlinien ist die italienische Minoan Lines (minoan.gr). Hier bekommt man in der Regel bis Ende Februar einen Frühbucher-Rabatt. Außerdem gibt es begrenzte Kontingente für die Variante "Camping All Inclusive". Wer dazu noch in den Minoan Club eintritt, der bekommt die Hin- und Rückfahrt für zwei Personen und einen Camper/Kleinbus mit Überhöhe inklusive Kabine ab 250,- Euro. Wenn ihr Fragen dazu habt, immer her damit.

Per Flugzeug

Thessaloniki: Der Flughafen von Thessaloniki wird von verschiedenen Fluggesellschaften wie Germanwings und Ryanair angesteuert. Von dort aus erreicht ihr, z.B. per Mietwagen oder Bus, das Kursgebiet in ca. 3,5 bis vier Stunden. Nach vorheriger Vereinbarung können wir euch auch eine Abholung ab Ioannina oder eine Sammel-Abholung ab Thessaloniki organisieren.

In der Nebensaison gibt es günstige Flüge nach Thessaloniki und Athen  (z.B. Berlin - Thessaloniki für 71,- Euro oder Frankfurt - Athen für 79,- Euro). Die Mietwagenpreise sind in der Nebensaison ebenfalls günstig (z.B. von Sonntag bis Sonntag ab ca. 40,- Euro in beiden Städten).

Korfu: Der Flughafen von Korfu wird u.a. von Germanwings und Ryanair angeflogen. Mit der Fähre muss man dann von Korfu-Stadt nach Igoumenitsa übersetzen. Es besteht eine regelmäßige Busverbindung von Igoumenitsa nach Ioannina. Wenn ihr am Tag vor Camp-Beginn dort ankommt, können wir euch einen Shuttle ab Ioannina in das Camp organisieren. Wenn ihr ein paar Tage mehr Zeit habt, loht es sich, diese auf der wunderschönen Insel zu verbringen.

Fahrten vor Ort

Vor Ort lassen wir uns shuttlen. So benötigen wir keine eigenen Fahrzeuge und wir ersparen uns viel Zeit im Auto. Die Shuttle werden wir vor Ort abrechnen. Sie sind eine Leistung von Nikos und Marina. Die Kosten betragen im Schnitt ca. 15,- Euro Pro Person und Tag, richten sich aber nach der tatsächlichen Fahrstrecke und werden tagweise abgerechnet.

Leistungen

  • 5 Paddeltage + einen Ruhetag
  • Organisation und Durchführung des Camps durch unsere Kanulehrer
  • Wir schulen nach BVKanu-Richtlinien und sind BVKanu-Mitgliedschule
  • Verhältnis Kanulehrer/Schüler: 1:6
  • Organisation der Fahrten vor Ort mit dem Hotel-eigenen Kleinbus (Fahrten nicht im Preis enthalten, werden vor Ort abgerechnet und betragen im Schnitt ca. 15,- Euro / Person und Tag)
  • Nach Absprache: Organisation der Abholung aus Ioannina (bei Anreise mit dem Flugzeug nach Korfu oder Thessaloniki, am Abend vor dem ersten Camptag)

Weitere Leistungen (bei Buchung von Leihausrüstung)

  • Komplett: Wir stellen Kajak, Paddel, Spritzdecke, Neoprenanzug, Schwimmweste, Paddeljacke, Helm und Wurfsack
  • Boot: Wir stellen Kajak, Paddel und Spritzdecke
  • Wir stellen astreine Leihausrüstung, nur aktuelles Material von namhaften Herstellern in perfektem Zustand
  • Gegen Aufpreis könnt ihr einen (Semi-) Trockenanzug leihen. Ein Neoprenanzug reicht in der Regel aus. Im Frühjahr oder an kalten Tagen ist ein Trockenanzug sehr angenehm. Insgesamt ist ein Trockenanzug etwas gemütlicher, da ihr Funktionsunterwäsche auf der Haut tragt und darüber den Anzug. Diesen könnt ihr euch vorstellen als eine Kombination von Regenhose und Regenjacke, die miteinander verbunden sind. An den Armen habt ihr Latexmannschetten, die verhindern, das Wasser eintreten kann. An den Beinen befinden sich Füßlinge, so dass auch eure Füße trocken bleiben. Am Hals habt ihr ein verstellbares Neoprenbündchen. Dadurch ist der Anzug nicht 100%ig dicht, aber Latex am Hals ist nicht jedermanns Geschmack.

Weitere Kosten, die nicht in den Leistungen enthalten sind

  • An-/Abreise nach/von Griechenland
  • Übernachtung und Verpflegung
  • Shuttle vor Ort
* Informationen zum Buchen einzelner Gegenstände: Wenn ihr nur einen Gegenstand der Körpersusrüstung benötigt, könnt ihr diesen auch einzeln buchen. Hierzu gehören Paddeljacke, Schwimmweste, Neoprenanzug, Wurfsack oder Helm. So könnt ihr z.B. bequemer fliegen, denn gerade Schwimmweste oder Helm nehmen im Flieger viel Platz weg. Ab dem 4. Ausrüstungsgegenstand ist es günstiger die komplette Körperausrüstung für 50,- Euro zu leihen. Wenn ihr mehr als einen Gegenstand und/oder z.B. Kajak, Paddel und Boot buchen möchtet, notiert dies einfach unter Anmerkungen. Wir berücksichtigen dies dann bei der Bearbeitung Eurer Buchung.