Nadja
+49 170 205 504 9

Österreich - Play the Alps - Nord-Alpen-Roadtrip [F2]

Wildwasser-Roadtrip durch Österreich und Deutschland mit Stipvisite in der Schweiz!
Alpen-Safari_Outdoordirekt_038
Alpen-Safari_Outdoordirekt_083
Alpen-Safari_Outdoordirekt_148
PP
699,00 €
Aktuelle Kurstermine
Leihausrüstung Tooltip
Extra-Leihausrüstung: Trockenanzug Tooltip
Körpergröße / Gewicht / Konfektionsgröße Tooltip

Konfektionsgröße bitte in 38,... [Damen] bzw. 50,... [Herren] angeben.
Beschreibung

Kursart

VoraussetzungenSchulungsverhältnis

Road-Trip  (F2)

F2, sicheres beherrschen von WW III+ - IV (z. B. Abseilstrecke Soca bei hohem Wasserstand (50-90 Kubik), Fium-Orbo auf Korsika, etc), sichere Eskimo-Rolle

2:5 (es gibt nur fünf Kursplätze)

Play the Alps and Rock it!

Ihr fühlt euch auf Wildwasser III-IV sauwohl, habt euch bereits in Slowenien, Griechenland oder Korsika ausgetobt, die klassischen Alpen-Flüsse sind aber noch ein weißer Fleck in eurer Paddel-Landkarte? Das können wir ändern. Auf unserem Alpen-Roadtrip führen wir euch zu den schönsten Klassikern im Nordalpen-Raum. Wenn Wasser und Wetter stimmen starten wir in Landeck, arbeiten uns zur Stippvisite ins Engadin und folgen dann dem Inn in Richtung Osten. Je nach Wasserstand stehen die Regionen rund um Lofer oder gar das Salzkammergut auf unserem Tourplan.

Play the Alps? Genau! Ganz dem neuen alten Trend folgend, rocken wir die Flüsse auf dieser Tour je nach Gusto im rassigen Riverrunner (á la Ripper, Rexy, Mullet, Axiom, Z.One, Plan B und co) oder im sicheren Creeker. Gerne vermitteln wir euch aktuelle Play-the-River-Moves wie Kerze, Rocksplat, Meilensurf oder aber handfeste Techniken wie Boofen und Anschanzen. Die Auswahl der Flüsse wird uns beides erlauben, ganz nach dem Motto: "der beste Paddler ist der mit dem meisten Spaß".

Dieser Roadtrip richtet sich nicht nur an unerschrockene Stürzer

Obwohl sich dieser Roadtrip an Wildwasserfahrer mit einer sicheren Rolle richtet, möchten wir euch zwar täglich fordern, allerdings nicht ständig überfordern. Wir befahren hauptsächlich Flüsse im dritten und vierten Schwierigkeitsgrad, tasten uns an schwierige Stellen heran und besprechen die besten Linien - mal die sichersten, mal die spektakulärsten. Wir optimieren die wichtigsten Techniken fürs schwere Wildwasser wie Boofen, Anschanzen und zeigen euch Downriver-Moves wie Surfen, Walzenreiten, kerzeln. Außerdem beschäftigen wir uns mit dem sicheren Befahren der Flüsse - entspannt scouten, absichern, Linien besprechen - wie ihr es von uns gewohnt seid. Es können euch durchaus lange Tage auf dem Fluss bevorstehen ;-)

Einige Fluss-Highlights auf dieser Reise

Wenn alles nach Plan läuft, starten wir in der Region rund um Landeck mit den Flüssen Inn und Sanna und unternehmen eine Stipvisite ins Oberengadin. Hier warten die schönsten Abschnitte des oberen Inn auf uns. Dann geht es weiter in Richtungen Osten. Mit etwas Glück können wir Teile der Brandenberger Ache befahren, bevor es weiter in Richtung Lofer geht. Je nach Wasserstand warten im Anschluss Lammer und Koppentraun. Ihr seht, es wird ein Fest!

Lest hier den Bericht zu unserem Nordalpen-Trip 2018!

Unterwegs

Bei diesem Trip werden wir kein Gruppenzelt und keine Gemeinschafts-Kochausrüstung dabei haben. Hier ist jeder für die Verpflegung selber zuständig. Mit Sicherheit gehen wir mal zwischendurch gemeinsam essen oder werfen den Grill an. Übernachten werden wir auf Campingplätzen. Das allabendliche gemeinsame Bierchen beim Fachsimpeln ist eh klar.

Leistungen

  • Organisation und Durchführung des 7-tägigen Trips, sechs Paddeltage, ein Ruhetag
  • Wir schulen nach BVKanu-Richtlinien
  • Kanulehrer: Christian und Philip, begleitet von Nadja
  • Verhältnis Kanulehrer / Schüler 2:5

Weitere Kosten

  • Übernachtung
  • Verpflegung
  • Eigene An- / Abreise
  • Fahrten vor Ort