Nadja
+49 151 124 904 53

`Play the River´ Riverrunning-Kurs Soca [F1 + F2]

Riverrunning-Kurs auf der Soca in Slowenien. Downriver-Moves im Riverrunner und Spielboot.
_MG_5764
christian-riverrunnnig-soca
andy-riverrunnnig-soca-slowenien
PP
399,00 €
Aktuelle Kurstermine
Leihausrüstung Tooltip
Extra-Leihausrüstung: Trockenanzug Tooltip
Voraussetzungen (F1 + F2)
Beschreibung
KursartVoraussetzungenSchulungsverhältnis
Fortgeschrittenen-Kurs F1 / F2

WW III (z.B. Friedhofstrecke der Soca)

80%iges Beherrschen der Rolle

1:5

Über diesen Kurs

Du warst schon ein paar Mal an der Soca? Beherrscht die meisten Abschnitte in deinem Creeker? Die Rolle sitzt zu 80% und jetzt geht es ums Anwenden der Rolle und um das Erlernen einiger neuer Mannöver.

In diesem Kurs steigen wir um, vom gutmütigen Creeker in den flotten Riverrunner. Schwerpunkt ist das spielerische Wildwasserfahren. Wir zeigen euch wie man ein Kajak unterschneidet, üben Kerzen, Rocksplats und spielen in den Wellen und kleinen Walzen der Soca.

Wenn ihr möchtet, machen wir auch einen Ausflug in die komplexeren Moves. Wir schneiden Double-Pump und Cartwheel an und versuchen uns am Loop.

Für diesen Kurs müsst ihr keine Erfahrungen im Spielboot haben. Ganz nebenbei festigen wir auch fortgeschrittene Techniken und Taktiken.

Inhalt dieses Kurses

  • Vermittlung der verschiedenen "Downriver-Moves" wie Kerzeln, Rocksplat, Surfen und Walzenreiten
  • Anwenden der Rolle
  • Festigung fortgeschrittener Techniken

Ablauf des Kurses

Wir treffen uns am ersten Kurstag zum verabredeten Zeitpunkt zum gemeinsamen Frühstück und stellen uns gegenseitig vor. In einer Einführungsrunde informieren wir über alles Organisatorische und ihr bekommt die Möglichkeit uns eure Erwartungen an die Woche mitzuteilen. Am ersten Tag sichten wir auf mittlerem Wildwasser, wie gut ihr schon mit Paddel und Kajak umzugehen wisst und trainieren unsere Grundtechniken. In den nächsten Tagen wird der Ablauf immer ähnlich aussehen. Nach dem Frühstück gibt es eine kurze Theorieeinheit, dann geht es auf den Fluss um eure Skills zu verfeinern und neue Techniken zu lernen. Nach dem Paddeln kehren wir oft auf einen Kaffee in ein kleines Café ein oder fahren zurück ins Camp. Hier kann die Kochgruppe dann in aller Ruhe das Abendessen vorbereiten, der Rest der Gruppe hat Zeit zum Relaxen. Pro Kurswoche legen wir einen Ruhetag ein - so bleibt auch Zeit, um die anderen Schönheiten des Tals zu erkunden (im Pfingst-Kurs I gibt es keinen Ruhetag).

Sinnvolle Kajaks

Sinnvolle Boote sind u.a. modern Riverrunner wie Dagger Axiom, Lettmann Plan B, Pyranha Z.One, Liquidlogic Braab oder Mullet. Auch alte Freestyleboote wie Lettmann Rage, Necky Zip, Dagger Ultrafuge oder ähnliche eignen sich ganz hervorragend. Auch moderne Freestyleboote können eingesetzt werden.

Riverrunner (Lettmann Rage, Plan B oder Pyranha Z.One, Dagger Axiom) können auch bei uns geliehen werden.

Unterkünfte an der Soca

Camping

Unser Lieblings-Campingplatz, das "Camp Liza" befindet sich in Vodenca, nur zwei Kilometer entfernt von der Ortschaft Bovec. Er liegt direkt an den Ufern von Koritnica und Soca. Der gut ausgebaute Campingplatz verfügt über viele schöne Stellplätze, wahlweise im Schatten oder auf offener Wiese mit Bergpanorama. Das Camp ist bekannt für seine sauberen sanitäre Anlagen. Während unserer Kurse im Frühjahr und im Sommer steht uns auf dem "Camp Liza" ein gemeinsames Küchenzelt, ausgestattet mit Kochern, Tischen, Bänken, Licht und weiteren Küchenutensilien, zur Verfügung. Hier können wir gerne zusammen frühstücken und abends kochen, bevor wir am Lagerfeuer den Tag Revue passieren lassen.

Auf dem Campingplatz gibt es mit der "Gostilna Liza" auch ein gutes Restaurant.

Hütte

Auf dem Campingplatz gibt es eine kleine Holzhütte, diese ist eine Art Zeltersatz. Sie trotzt jedem Wetter, bietet aber hauptsächlich Platz zum Schlafen und hat maximal in der Mitte Stehhöhe.

Zimmer

Direkt am Campingplatz Liza gibt es auch Zimmer, allerdings nur vier Stück. Diese sind neu und modern, sollten aber früh genug reserviert werden bei Maksim (www.camp-liza.com)

Hotels, Appartments und Pensionen

Rund um Bovec gibt viele schöne, preisgünstigen Ferienwohnungen. Wir können außerdem die bequemen und modernen Zimmer der Pension Vancar in Cezsoca empfehlen. Einen Überblick bekommt man unter folgendem Link: Unterkünfte in Bovec.

Verpflegung während der Kurse

Kochgruppen

Frühjahr und Sommer

Gerne gestalten wir während der Kuswoche gemeinsam das Campleben und auch die Campküche. Zu Beginn des Kurses teilen wir die Paddler in kleine Kochgruppen mit jeweils drei bis vier Personen ein. Eine Kochgruppe ist dann einen Tag pro Woche das Kochen, Aufräumen und Spülen verantwortlich. So kann jeder mal sein Lieblingsgericht zaubern und die anderen mit kulinarischen Genüssen verführen. Den Rest der Woche hat man dafür frei und darf sich wiederrum verführen lassen.

Herbst

Während unserer Hebst-Kurse steht ebenfalls ein Küchenzelt zum Aufenthalt zur Verfügung, wir bringen allerdings keine Kochutensilien mit. Während der Herbst-Kurse gehen wir am Abend essen und treffen uns zum gemeinsamen Frühstück in der "Gostilna Liza".

Selber kochen

Jeder darf, aber niemand muss sich am gemeinsamen Kochen beteiligen! Wer lieber für sich alleine brutschelt, ist trotzdem im Campleben herzlich willkommen.

Essen gehen

Wer den Gasherd für die Zeit des Kurses komplett ignorieren möchte, für den gibt es viele wirklich gute Restaurants in und um Bovec. Direkt am Campingplatz gibt es die gemütliche "Gostilna Liza" mit guter, einfacher Küche. Über einen ca. 20 minütigen Waldspaziergang erreicht man schmackhafte Küche der Gostilna "Hedvica" in Kal Koritnica. Ca. 30 Minuten zu Fuß (oder drei Minuten mit dem Auto) entfernt ist der Ort Bovec mit vielen guten Restaurants.

Anreise

Mit dem eigenen Auto

Über Salzburg, Villach und dem kleinen, italienischen Örtchen Tarvis kommend bietet sich die Fahrt über den Predilpass an. Von dort lässt sich Bovec in rund 40 Minuten erreichen.

Kein eigenes Auto

Falls ihr kein eigenes Auto habt, versuchen wir gerne, euch eine Mitfahrgelegenheit zu vermitteln. Einfach früh genug anfragen!

Öffentliche Verkehrsmittel

Wer komplett mit ÖV reisen möchte, muss über Ljubljana fahren. Von dort startet ein slowenischer Bus über Tolmin bis nach Bovec. Alternativ besteht die Möglichkeit per Fernbus oder Zug nach Salzburg zu fahren und dort auf eine Mitfahrgelegenheit aufzuspringen. Sprecht uns einfach an und wir versuchen bei der Vermittlung zu helfen.

Tipps

Umgebung

Das Soca-Tal bietet seinen Gästen neben dem Wildwasser-Sport viele weitere Möglichkeiten. Ob eine Wanderung zu einem der vielen Wasserfälle, ein Besuch des ausgezeichneten Kriegsmuseums in Kobarit, ein Paragliding-Flug oder eine Mountainbike-Tour auf den anspruchsvollen Trails, die Region ist ein wahres Outdoor-Mekka! Selbst ein Ausflug ans Mittelmeer oder in die Lagunenstadt Venedig bietet sich an (ca. 180 km). Hängt doch einfach ein paar Tage dran und entdeckt die tolle Vielfältigkeit der Region!

 

Anschlusskurse

So könnte eure Paddelkarriere weitergehen:

Leistungen

  • Organisation und Durchführung des Kurses durch unsere Kanulehrer
  • Wir schulen nach BVKanu-Richtlinien und sind BVKanu-Mitgliedschule
  • Verhältnis Kanulehrer/Schüler: 1:4 (für ein optimales Lernergebnis)

Weitere Leistungen (bei Buchung von Leihausrüstung)

  • Wir stellen Kajak, Paddel, Spritzdecke, Neoprenanzug, Schwimmweste, Paddeljacke, Helm, Wurfsack
  • Wir stellen aktuelles Material von namhaften Herstellern in gutem Zustand

Unverbindliche, kostenlose Zusatz-Leistungen

  • Wir stellen Küchenzelt, Bänke, Tische, Kochutensilien
  • Wir reservieren den Campingplatz

Weitere Kosten, die nicht in den Leistungen enthalten sind

  • Anreise nach Slowenien
  • Übernachtung (ca. 12 Euro/Tag und Person für die Unterkunft auf dem Campingplatz)
  • Beteiligung an der gemeinsamen Verpflegung (ca. 10,- Euro pro Tag und Person)
  • Befahrungskarte für die Soca (16,- Euro pro Person und Woche; Stand 2016)
  • Kurze Fahrten vor Ort mit dem PKW
* Informationen zum 10%-Frühzahlerrabatt: Der Frühzahlerrabatt kann nur bis 8 Wochen vor Veranstaltungsbeginn in Anspruch genommen werden. Bei Inanspruchnahme des Frühzahlerrabattes muss der Gesamtbetrag innerhalb von 7 Tagen nach Rechnungserstellung bei Outdoordirekt gutgeschrieben sein. Ist dies nicht der Fall, wird der Frühzahlerrabatt aberkannt und die Differenz dem Teilnehmer in Rechnung gestellt. Für die Gebühr der Leihausrüstung, die nicht im Veranstaltungspreis enthalten ist, kann kein Frühzahlerabatt in Anspruch genommen werden.