Nadja
+49 170 205 504 9

Plakias und der wilde Süden Kretas

Plakias und der wilde Süden Kretas

Kreta ist nicht nur ein Traum-Reiseziel für viele Sonnenhungrige. Auch Seekajakfahrer kommen hier, gerade im Herbst, wenn das Wetter in Deutschland nicht mehr uneingeschränkt zum Paddeln auf dem Meer einlädt, voll zum Zuge. Neben unseren Seekajak-Reisen entlang der ausgesetzten Südküste, locken vor allem unsere Technik-Kurse (Aufbau-Kurse und EPP3-Vorbereitungs- und Prüfungs-Kurse) in den kleinen Ort Plakias. 

Bild oben: Anfahrt auf die imposante Bucht von Plakias

 

Plakias und seine Tavernen

Bilder oben: Impressionen aus Plakias

Plakias liegt in Mitten der wilden Südküste Kretas. Hier hat das Libysche Meer mit seinen Stürmen eine zerklüftete Felsküste geschaffen. Zwischen die Felsen quetscht sich der kleine Ort, der sich auch bei Badetouristen einer hohen Beliebtheit erfreut. Doch wenn wir dort sind, im Oktober, wird es ruhiger in den Gassen. Die Tavernen buhlen um die letzten Gäste, jeden Tag wird es ein bisschen leerer. Und das kretische Essen ist das Beste in ganz Griechenland. Deshalb Augen auf bei der Tavernensuche, denn die Qualität ist unterschiedlich. Ein Abstecher in die kleinen Gassen des Ortes nach Sundowner ist auf jeden Fall eine warme Empfehlung. Es findet sich auf dem Weg auch ganz sicher die eine oder andere gute Cocktailbar.

Auch die Hotels des Ortes locken mit günstigen Zimmern. Aber das Beste ist, dass es im Ort auch einen Campingplatz gibt, prädestiniert für Zelte, die man unter Schatten spendenden Olivenbäumen aufbauen kann - so wird der Kreta-Paddelurlaub erschwinglich, denn ihr braucht für eine Woche Kreta wirklich nur das Nötigste - schließlich haben wir Boote, Paddel und Körperausrüstung en Masse dabei. Auch für Campervans gibt es auf dem Campingplatz einige Plätzchen, falls jemand mit seinem eigenen Camper die Reise nach Kreta antreten möchte. 

Das Paddelrevier im Libyschen Meer

Bilder oben: Paddeln und trainieren vor der Küste von Plakias

Das Paddelrevier ist abwechslungsreich. Der lange und flache Strand des Ortes bietet sich für entspannte Kenterübungen an. Die kleinen Buchten an der felsigen Küste sind einsam und nötigen, neben dem Paddeln, auch zum Schwimmen und Schnorcheln im glasklaren Wasser. Der kräftige Wind, der Meltemi aus der Ägäis und der Scirocco aus Afrika, sorgen dafür, dass es vor der Küste Kretas nie langweilig wird. Fahren im Wind, bei Wellen und Brandung gehört zu fast jedem Kurs auf Kreta dazu - da kommen wir zum Glück kaum drumherum ;-)

Bilder und Text: Christian Zicke 

Freie Kursplätze auf Kreta 2021: