Nadja
+49 170 205 504 9

Blog

18. bis 26.01.2020 - dieses Jahr sind wir wieder auf der größten Wassersport-Messe der Welt vertreten. Ihr findet uns auf dem Messegelände Düsseldorf in Halle 14, der „World of Paddling“, zusammen mit Lettmann und Lutz-Paddelt.

Wir starten bereits um 11.00 Uhr mit unserem beliebten Bootstest auf der Slalomstrecke in Hohenlimburg. Zu testen gibt´s neben unseren Lettmann-Kajaks und -Paddeln auch Modelle von Pyranha, Waka und Spade.

Zusammen mit den Freunden von Lettmann starten wir schon am 08.02.2020 in die neue Saison. Los geht es wie immer mit dem Bootstest in Holibu, dann düsen wir in die warmen Werkshallen nach Moers und lassen uns mit Buffet und Fotos Bauch und Herz erwärmen...

Seit 1996 war ich im Schnitt jedes Jahr auf Korsika. Häufig war ich zu Ostern da, manchmal auch im Dezember, Januar oder Februar. Ich bin regelrecht verliebt in die Insel. In den Duft, die Landschaft, das Wildwasser, den Käse, den Wein, das Pietra. Jedes Mal konnte ich paddeln, hatte mal viel und mal weniger Wasser. Mindesten für die Klassiker hat es aber immer gereicht!

Zugegeben, es war ein Pokern mit Poseidon. Denn die Stürme der letzen Tage waren noch nicht ganz verebbt, da entschieden wir, unsere "Pilottour Abenteuer Kreta" im nordwestlichen Kissamos zu starten und nicht, wie alternativ überlegt, an der Westküste bei Phalasarna. Warum das ein gewisses Nervenkitzeln verursacht? Ein Blick auf die Karte Kretas sorgt schnell für Aufklärung...

Im Frühjahr war ein Team unserer Kanuschule (Nadja, Christian, Lutz und Matthias) mit den Freunden von Toros Outdoors, dem Herrn Scheuer und Team, im wilden Norden Griechenlands und in Bulgarien unterwegs. Im unbekannten Gebirgszug, den Rhodopen. Meisterfilmer Johnny Brunner hat uns von diesem Trip ein Video geschenkt. Eins, dass die Stimmung des kleinen Teams zu Beginn einer schönen aber anstrengenden Kajakschul-Saison sehr gut wiederspiegelt. In Wort gebracht von unserem Freund Chris Schwaab. Danke Jungs!

Zugegeben, Teil I unseres Neuseeland-Berichts ist nun schon ein paar Wochen online (räusper)... Doch jetzt, hier im fernen Griechenland, gönnen wir uns ein paar Tage Pause und da bietet sich mir die Gelegenheit für Teil II. Here we go. South Island New Zealand. Bäämm!

EPP1, 2 oder 3 - da ist keine Welle bei. Tatsache, um einen Epp3 zu erhalten, muss man sich nicht zwangsläufig auch in die Brandung stürzen. Doch für uns ist die Erfahrung mit Wind und Welle für Seekajakfahrer obligatorisch. Viel zu wenige Seebären suchen regelmäßig die Konfrontation mit den Gewalten des Meeres. Das würden wir gerne ändern...

Was macht das ideale Seekajak-Reiseziel aus? Glasklares Wasser, Palmen, Sonnenschein? Ganz klar! Wenn dieses Ziel auch noch von Deutschland aus gut erreichbar ist und die Streckenlänge zur Länge der Reisezeit passt, ist der Plan perfekt. Als Fans der griechischen Lebensart orientieren wir uns deshalb bei der Suche nach einem geeigneten Kursziel unserer Kanuschule im Herbst 2014 erstmals Richtung Korfu - und kommen seitdem jedes Jahr wieder. Denn auf Korfu ist es auch im Oktober in der Regel noch sommerlich warm und es gibt Direktflüge von allen großen deutschen Flughäfen auch noch in der Nebensaison...

Zu unserer Freude legt sich langsam der Trend, alle Flüsse mit dem größtmöglichen anzunehmenden Kajak befahren zu wollen. "Play the River" ist wieder in! Und das ist auch gut so. Denn spielerisches Paddeln, Kerzeln, Surfen und Walzenreiten festigt nicht nur die Rolle, es verbessert auch das Bootsgefühl immens.